Folge 4: Netzwerkarbeit

Warum sollte ich mich mit anderen Organisationen vernetzen? Welche Voraussetzungen muss ich dafür schaffen und wie kann ich dabei vorgehen? Florence Sow des Bezirksamt Harburg und Şerife Arora von SToP teilen ihre Expertise.

Darum geht’s:

  • Relevanz von Vernetzung: Warum ist Vernetzung sinnvoll, auch und vielleicht gerade bei knappen personellen und zeitlichen Ressourcen.
  • Erste Schritte: Tipps für den Start in gute Netzwerkarbeit.
  • Priorisierung als Leitungsaufgabe: Wer sollte mit Vernetzung betraut und wieviel Zeit dafür eingesetzt werden.
  • Blick in den Methodenkasten: Tools u.a. zum Klären welche Akteure für die eigene Organisation wichtig sind. Welche Anspracheformate passen zu welchen Akteuren.
  • Vernetzungsformate: Wo und wie kann ich mich vernetzen und was braucht es dafür? Welche vielfältigen Akteure gibt es in Harburg und wie finde ich für meine Organisation die passenden Netzwerkparnter?
  • Netzwerken mit guter Vorbereitugn: Wie ich mich z.B. auf Netzwerktreffen vorbereite an denen viele Akteure teilnehmen und was dort genau passiert.
  • Gut zu Wissen: Worauf bei Netzwerkarbeit besonders geachtet werden sollte.
  • Reflextionimpulse: Kurzfragen um sich die bisherige eigene Netzwerkarbeit zu verklaren

Die Podcast-Reihe ist entstanden im Rahmen des Projekts evi engagiert.vernetzt.interkulturell. evi wird gefördert durch das Bundesministerium des Innern und für Heimat (BMI) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Programms „Gesellschaftlicher Zusammenhalt – Vor Ort. Vernetzt. Verbunden.“ Es wird außerdem gefördert durch das Bezirksamt Harburg.

Musik von Ronald Kah, Web: https://ronaldkah.de

Alle Podcast-Folgen im Überblick